Willkommen Ansichten Bilder Dokumentge Geheimsprache Literatur Links Index       Homepage 

Literatur

Nördlich von Hertlingshausen erblicken wir die Hütten und Häuser des Dorfes Carlsberg, und sowohl der Vollständigkeit, als der Merkwürdigkeit wegen, müssen wir auch einige Augenblicke bey der Geschichte und Beschreibung desselben verweilen. Dieses Dorf dehnt sich auf den Anhöhen, von Hertlingshausen oder dem sogenannten kleinen Frankreich an, bis hinab an den Drahtzug im leiniger Thale aus, und hat also eine Länge von mehr denn anderthalb Stunden. Jedes Haus liegt gewsondert umgeben von seinem Grundstück und beschattet von Bäumen .. alles lesen ...

Alle Wandergewerbe, die je andernorts in der Pfalz auftraten, alle Warengattungen, die irgendwann von pfälzischen Wanderhändlern zum Verschließ gelangten sowie alle nur denkbaren Dienstleistugen von Wanderhandwerkern finden wir auch im Laufe der Entwicklung des Hausiererdorfes Carlsberg. Die Geschichte Carlsbergs kann paradigmatisch für die Entwicklöungsgeschichte des pfälzischen Wandergewerbes überhaupt gelten. ... alles lesen ...

'Indem wir uns nun nordwärts wenden, an den einzelnen Häusern vorbei, besteigen wir den Karlsberg, und uns überrascht ein höchst eigentümlicher, malerischer Anblick, gleich von der Anhöhe oberhalb Hertlingshausen. Denn über den Bergrücken hin, der sich breit vor uns hinlagert und vor Zeiten mit dichtem Wald bedeckt war, liegen anderthalb Stunden weit lauter kleine einzelne Häuschen, von dem zu ihnen gehörigen Feld umgeben, so daß die Bewohner ... alles lesen ...

Beiträge zur Entstehungs- und Entwicklungs-Geschichte der Gemeinde Carlsberg von Jakob Schwender. Herausgegeber: Dr. O. H. Schondler. Verlag: Kreisvolksbildungswerk Frankenthal/Pfalz.

Zu umfangreich (267 Seiten) zum digitalisieren.

nach oben/top/Haut de Page

Datum letzte Aktualisierung: 27.06.2018

Hinweise, Unstimmigkeiten, Fehler zu dieser Seite melden

1819